28.12.2018 Jahresrückblick 2018 und der weitere Fahrplan vom Beirat des Dorfladens

Das Jahr 2018 war für uns ein sehr turbulentes und auch fortschrittliches Jahr. Am Anfang des Jahres hatten wir uns einen kleinen Fahrplan für unser Dorfladenprojekt zurecht gelegt und sind diesen dann auch mit viel Elan und Engagement angegangen.
Der erste große Schritt für uns war die Bürgerversammlung am 07. April bei Tim im Festsaal. Wir hatten auf 150 bis 200 Besucher gehofft, die mit uns den Weg eines bürgerlich getragenen Dorfladens würden gehen wollen. Unser Plan, ein kleines Fest mit ein wenig Rahmenprogramm wie einer Hüpfburg für die kleinen und einem Grill und Ausschank für die Großen zu veranstalten, ist Dank des hervorragenden Wetters auch super aufgegangen und wir hatten über 300 Besucher zu verzeichnen. Ziel der Veranstaltung war der Startschuss zum Verkauf der Dorfladenanteile – hier hatten wir auf einen Wert von bis zu 40.000€ gehofft. Tatsächlich wurden es an diesem Tag etwas über 70.000€ - ein derartig großartiges Ergebnis hatten wir nicht im Geringsten erwartet, das war wirklich Super und hat uns total überwältigt. Vielen Dank an dieser Stelle auch an alle, die uns bei dieser Veranstaltung unterstützt haben und auch bei allen Anteilszeichnern, denn erst die Dorfladenanteile ermöglichen uns das Projekt weiter auf die Beine zu stellen.
Während der Versammlung wurden dann auch die ersten grundsätzlichen Entscheidungen per Abstimmung vorgenommen und es wurden die sechs Vertreter für den Beirat der Dorfladengesellschaft gewählt.
Ein weiterer großer Schritt war dann die Konstituierung des Beirats mit seiner ersten Sitzung im Juni 2018 – von nun an hat der Beirat der Dorfladengesellschaft die Führung über das Dorfladenprojekt und hat sich auch sogleich an die Arbeit gemacht – Insgesamt hat der Beirat in 2018 in 7 Sitzungen weitere Punkte für unseren Dorfladen erarbeitet. Mit der Steuerkanzlei Peine konnte im Laufe des Jahres ein Steuerbüro gefunden werden, dass uns und unser Projekt gerne unterstützt und uns bereits bei der Gestaltung der erforderlichen Verträge und Satzungen geholfen hat, somit haben wir jetzt auch einen Partner, der uns zukünftig bei der Buchhaltung und den Steuerfragen zur Seite steht, was für uns eine riesige Erleichterung und Hilfe darstellt.
Im Juli haben wir dann mit einem Festwagen am Schützenfest teilgenommen um weiter für unser Projekt zu werben, dies hat hervorragend geklappt – vielen Dank an die vielen fleißigen Hände, die solche Aktionen ermöglichen.
Der erste große Diskussionspunkt im Beirat war die Immobilienfrage, da es galt aus den drei möglichen Varianten die Beste zu ermitteln und auszuwählen. Im August wurde dann im Rahmen einer Abstimmung die Entscheidung für einen Dorfladen auf dem Gelände der ehemaligen Volksbank getroffen und dieses Szenario ist dann auch als Grundlage in die Förderanträge gegenüber des Landesamtes eingeflossen.
Mit der Fertigstellung der Machbarkeitsstudie Anfang September durch unseren Dorfladenberater, Herrn Wolfgang Gröll, ist der nächste wichtige Baustein auf unserem Weg fertig gestellt worden. Die Machbarkeitsstudie zeigt klar auf, dass ein Dorfladen in Immensen funktionieren kann – dies hat uns wiederum beflügelt unser Projekt weiter voranzutreiben und daraufhin umgehend die erforderlichen Förderanträge beim Amt für regionale Landesentwicklung zu stellen. Im Vorfeld ist es uns gelungen mehrere Beratungsgespräche mit den Mitarbeitern des Landesamtes zu führen, so dass wir eine gute Basis für die Erarbeitung der Förderanträge hatten – ganz nebenbei konnten wir auch noch einiges in Erfahrung bringen, das das neue Gemeindezentrum unserer Kirchengemeinde fördern kann.
Mit Frau Johanna Klostermann aus Arpke konnten wir eine Architektin gewinnen, die uns bei der Erstellung einer Baukostenschätzung beraten und unterstützt hat – mit der Fertigstellung der Baukostenschätzung im Oktober haben wir einen weiteren gewichtigen Baustein für unser Projekt erarbeitet und abgeschlossen.
Im November konnten wir mit Franz Worm aus Arpke einen ersten Geschäftsführer für unsere zu dem Zeitpunkt noch zu gründende „Dorfladen Immensen UG (haftungsbeschränkt)“ gewinnen. Um dann auch Nägel mit Köpfen folgen zu lassen haben wir Anfang Dezember umgehend einen Notartermin wahrgenommen und die offizielle Gründung der UG vorgenommen. Neben den inzwischen vier Ausgaben unserer Dorfladenzeitung haben wir auch wieder am diesjährigen Weihnachtsmarkt mit einer Bude teilgenommen und haben neben Crêpes und Apfelpunsch auch Zuckerwatte zubereitet – unsere Bude war ein voller Erfolg. Vielen Dank an die Organisatoren und vielen fleißigen Helfer für dieses super Ergebnis.
Im Jahr 2018 ist also eine ganze Menge passiert, wir haben den Beirat gegründet, eine Immobilienentscheidung getroffen, die Machbarkeitsstudie fertiggestellt, eine Baukostenschätzung erstellt, einen Geschäftsführer gefunden und schließlich die Dorfladen Immensen UG (haftungsbeschränkt) gegründet.
All diese Schritte wären ohne die breite und vielfältige Unterstützung aller Beteiligten nicht möglich gewesen – aus diesem Grund an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön alle Unterstützerinnen und Unterstützer eines Dorfladens in Immensen. Einen ganz besonderen Dank möchten wir an den Verein Gemeinsam für Immensen e.V. richten, der das Dorfladenprojekt begonnen und bisher finanziell getragen hat.
Wie wird es nun weiter gehen ?
Wir werden als nächstes die offenen Finanzierungsfragen mit den Banken klären müssen um unsere Finanzierung zu komplettieren und die Voraussetzungen für die Förderung Seitens des ArL zu vervollständigen. Dann heißt es Daumen drücken und warten – gegen Ende März / Anfang April erwarten wir dann die Entscheidung bezüglich der Fördermittel.
Mit der Zusage der Fördermittel würden wir dann ein neues Kapitel aufschlagen, Sanierung und Bau eines Dorfladens in Immensen.
Parallel verfolgen wir noch das Ziel, im Rahmen des sogenannten „ReKo-Programms“ der Region Hannover weitere Fördermittel zu erhalten und Immensen ist in das Pilotprogramm „Soziale Dorfentwicklung“ des Landes Niedersachsen aufgenommen worden – auch hier wollen und werden wir für unser Projekt werben um weitere Unterstützung einzuwerben.
Wir erwarten in 2019 erneut ein wirklich aufregendes Jahr, das uns hoffentlich noch viele positive Ergebnisse bringt und wir freuen uns insbesondere schon auf den „Bauherrenstreß“ wenn es um die Realisierung unseres Dorfladens geht. All dieses ist nur mit einer breiten Unterstützung aus unserem Dorf möglich – packt alle mit an und helft uns diesen Dorfladen zu eröffnen.

Wir wünschen allen einen frohen Rutsch ins neue Jahr und viel Erfolg und Gesundheit in 2019.


Michael Clement         Andreas Bock          Franz Worm

Klick auf ein Bild öffnet eine les- und druckbare .pdf-Datei.

  

18.12.2018 offizielle Gründung der DORFLADEN IMMENSEN UG 

Unsere Eintragung ins Handelsregister ist eingeleitet:

Heute wurde erneut ein entscheidender Schritt auf dem Weg unseres bürgerschaftlich getragenen Dorfladens getan.

Unter notarieller Aufsicht wurde die Gründung der Unternehmergesellschaft / Eintragung ins Handelsregister eingeleitet.

B7CB25D0 00CF 4A87 814E 604D9943DF77

Für den Verein Gemeinsam für Immensen (offener Gesellschafter) unterzeichneten Michael Clement und Heidrun Bleckwenn, als Geschäftsführer unterschrieb Franz Worm.

🐝😍🐝😍🐝😍🐝😍🐝😍


01.12.2018 - Update - Anteilsbarometer !!

 

 

NDR Filmbeitrag - die nordstory - Herzblut fürs Dorf

Am 23/11/2018 lief ab 20:15 ein toller Sendebeitrag im NDR Fernsehen. Das Team des "NDR - Die nordstory" begleitete ein zielstrebiges und beharrliches "Frauentrio" aus Mariensee, das fünf Jahre lang einen Dorfladen geplant hat und jetzt eröffnen konnte.

Wir gratulieren und sind stolz auf das dort Erreichte. Auch bei uns im Dorf geht es weiter voran: 

Im Rahmen der ersten, öffentlichen Beiratssitzung der Dorfladen Immensen UG (i.G.) gab es spektakuläre Neuigkeiten:

Es wurde ein Blick zurück auf die intensiven Arbeiten der vergangenen Monate seit der Gründungsveranstaltung geworfen . Außerdem wurden die nächsten Schritte auf dem gemeinsamen Weg skizziert.

Im Fokus des Interesses der über 30 anwesenden Besucher standen aber zwei aktuelle Neuigkeiten:

So stellte sich Herr Franz Worm nach seiner offiziellen Ernennung durch den Beirat als erster ehrenamtlicher Geschäftsführer der Dorfladen Immensen UG vor. Er warb gleichzeitig darum , dass sich nun möglichst noch 1-2 weitere Freiwillige finden mögen um die Geschäftsführung zu komplettieren. Der Beirat freut sich auf die künftige und intensive Zusammenarbeit mit Herrn Worm, der einen tollen ersten Eindruck hinterlassen hat!

Im Anschluss stellte die Arpker Architektin Johanna Klostermann erste gemeinsam mit dem Beirat entwickelte „Ideen“ zur (Um-)Nutzung des Volksbank Geländes vor.

In einer für Januar 2019 geplanten Versammlung sollen diese den stillen Gesellschaftern und allen interessierten Immensern vorgestellt werden !

web NDR Verlinkung

Die NDR Sendung zum Nachsehen in der NDR Mediathek,

zu erreichen über einen Mausklick auf den Fernseher!
Viel Spaß


23.10.2018 - offener Spielkreis

001


10.10.2018 - 4.te Dorfladenzeitung im Umlauf - leider mit kleineren Druckfehlern...
                                                                                                   hier nun die angedachte Version

Wir sagen SORRY, im Druck der vierten Ausgabe unserer DLZ haben sich einige Druckfehler eingeschlichen. Einige Schriftaten wurden nicht so in den Druck gegeben, wie angedacht. Ein fehlender Klick am PC und schon war es zu spät. Da unser Anspruch an uns selbst sehr hoch ist, bedauern wir diesen Flüchtigkeitsfehler und entschuldigen uns.

Hier geht es über einen Klick auf das Bild zur ursprünglich Version der DLZ, im PDF Dokument haben wir dabei auch den Warenkorb für euch angehängt:

4dlz ankündigung

Markus Gode wird diese Version dann sicher auch auf der Internetseite www.dorfladen-immensen.de einpflegen. Vielen Dank dafür schon im Voraus =)


27.09.2018 - Grosses Interesse am Dorfspaziergang

Mit einem so großen Interesse am Dorfspaziergang des Arbeitskreises "Unser Dorf hat Zukunft" bei schönem spätsommerlichen Wetter, hatte von den Initiatoren niemand gerechnet. Mit dem Dorfspaziergang wollte der Arbeitskreis zum Einen an die Termine mit dem Immenser Chronisten Adolf Meyer anknüpfen aber auch neue Wege gehen, ähnlich wie in Hannover die Stadtreisen mit ihrem Angebot.

Das Thema am letzten Sonntag entstand vor dem Hintergrund der Dorfladeninitiative womit aufgezeigt werden sollte, dass es in Immensen vor gut 25 Jahren in Sachen Einkaufsmöglichkeiten noch ganz anders ausgesehen hat.

Das Thema "Starke Frauen" resultierte aus der Erkenntnis, dass fast alle Läden von Frauen betrieben wurde. Die Frauen zählten in allen Zeiten zu den tragenden Säulen im Dorf, blieben aber fast immer im Hintergrund.

Deshalb standen nicht nur die Geschäftsfrauen sondern die vielen anderen die Frauen, die  natürlich nicht alle genannt werden konnten, sich im Dorf aber schon immer engagierten und die mit ihrem Einsatz für eine besondere Lebensqualität stehen, im Fokus des fast zweistündigen Rundgang durchs Dorf.

Weitere Themennachmittage sind bereits in der Vorbereitung und für das nächste Jahr geplant. Und so sind die vielen Teilnehmer am Dorfspaziergang für die Initiatoren ein besonderer Ansporn, in dieser Richtung weiter zu machen.

Ein Klick auf eines der Bilder öffnet die dazugehörige Bildergalerie - viel Spaß beim stöbern.

 


25.09.2018 - Industriedenkmal "Schrankenposten 188" erstrahlt in neuem Glanz

Seit einigen Tagen erstrahlt das Industriedenkmal am ehemaligen Schrankenposten 188 in neuem Glanz. Der Arbeitskreis "Unser Dorf hat Zukunft" in den letzten Wochen in mühevoller Kleinarbeit alle Details des 1990 eingeweihten Denkmals aufgearbeitet und wieder hergestellt.

Bereits 1990, als nach der Wiedervereinigung und dem Ausbau der Bahnlinie von Hannover nach Berlin die Schließung des Bahnübergangs an der Ziegeleistraße absehbar war, hatte die Arbeitsgemeinschaft Dorfentwicklung unter der Leitung von Irmfried Heineke die Idee, mit einem Industriedenkmal an den ehemaligen Schrankenposten 188, aber auch an die alte und neue Technik der Signalmeisterei zu erinnern. Die feierliche Einweihung fand am 17.3. 1990 statt.

Bis vor einigen Jahren hat die SPD im Ort immer wieder die notwendigen Reparatur- und Pflegemaßnahmen übernommen. Da nicht nur der Zahn der Zeit an den Elementen bereits erheblichen Schaden angerichtet hatte, war nach nunmehr 28 Jahren eine Generalüberholung dringend fällig. Bei einer Besichtigung des Denkmals im Mai diesen Jahres stand für Teilnehmer des Arbeitskreises "Unser Dorf hat Zukunft" schnell fest, dass hier dringender Handlungsbedarf besteht und kurzerhand die aufwendigen Arbeiten in den vergangenen Wochen ausgeführt. Finanziert wurde die Sanierung aus dem Topf "Verschönerung des Ortsbildes" durch Zusage des Ortsbürgermeisters.


hier finden Sie das Protokoll zur 1. Gesellschafterversammlung des Dorfladens Immensen vom 07.04.2018
klicken Sie zum öffnen mit der Maus auf das Bild (Protokoll) - mit einem Mausklick auf das TV Gerät gelangen Sie zu einer Erklärung des Zeichnungsantrags (Filmdatei im MP4-Format) 
   
 

07.04.2017 - Update - Zeichnungsantrag verfügbar

Seit heute ist der Zeichnungsantrag für die Dorfladenanteile auch online verfügbar => anklicken, ausdrucken und ausgefüllt mitbringen !

 


Unser Weg zum Dorfladen im Schaubild - Stand: 7. April 2018

...weiter, immer weiter für Immensen:


 Unser Vereinslogo und Kontaktdaten: